Picture of Bob Flores

Wo kann man die Ausbildung im Glücksspielbereich bekommen?

Visible to anyone in the world
Edited by Bob Flores, Wednesday, 29 Apr 2020, 11:14

Auch wenn es in Deutschland nicht so viele Casinos wie in Las Vegas gibt, möchten immer mehr Menschen die Karriere in Bereich der Glücksspiele machen. Es gibt einige luxuriöse Spielbanken,  wo man viel Geld verdienen kann. Darüber hinaus ist es möglich, als Dealer in einem Online-Casino wie zum Beispiel ZodiacCasino.De zu arbeiten. Aber beide Varianten setzen bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die entsprechende Ausbildung voraus.

Bei der Ausbildung als Casino-Croupier geht es nicht um eine Ausbildung, die staatlich anerkannt ist. Jedes Spielcasino kann an seinen Dealer bestimmte Anforderungen stellen und bietet normalerweise keine bestimmte Bildung. Sie werden nicht direkt in Spielhallen ausgebildet, sondern erhalten notwendige Kenntnisse außerhalb Ihres zukünftigen Berufs. Vor allem eignen Sie Ihnen theoretisches Wissen über Casino-Spiele an, denn Sie sind nachher der Experte in diesem Bereich und müssen alles im Blick haben. Die Ausbildung zu einem Casino-Dealer dauert normalerweise 6-9 Monate, was im Ergebnis die Möglichkeit gewährt, in einem Spielhaus zu arbeiten. 

Besonderheiten des Berufs eines Dealers

Ein Casino-Dealer organisiert den Spielprozess und sichert den richtigen Ablauf von Blackjack, Roulette und anderen Casino-Spielen. In der Vergangenheit galt dieser Beruf noch als Traumberuf für viele Menschen. Jedoch wenn Sie in diesem Bereich arbeiten möchten, sollten Sie hohe Anforderungen erfüllen und Multi-Tasking-fähig sein. 

Welche Aufgaben haben Dealer im Casino?

Die Arbeit des Dealers scheint einfach zu sein, doch in Wirklichkeit stimmt das nicht. Manchmal dauern Spiele sehr lange und der Croupier muss fähig sein, stundenlang zu spielen und die Konzentration nicht zu verlieren. Außerdem muss er eine gute Auge-Hand-Koordination haben.

Wie arbeiten Croupiers?

Nach der Ausbildung als Casino-Dealer können Sie wählen, wo Sie arbeiten möchten. Es ist möglich, als Angestellter zu arbeiten. Außerdem ist es möglich als Casino-Dealer oder Poker-Dealer beschäftigt zu sein. 

Wie kann man zum Casino-Dealer werden?

Wenn Sie ein Casino-Croupier werden möchten, sollten Sie  belastbar sein und in stressigen Situationen ruhig bleiben können. Die wichtigste Voraussetzung dazu kann Ihr persönliches Interesse an Glücksspielen sein. Zum Beispiel, wenn Sie es mögen, in einem Offline- oder Online-Casino zu spielen, wird es leichter für Sie, diesen Beruf zu erlernen, als für diejenigen, die nie gespielt haben. Außerdem ist es anzumerken, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sein müssen, um in diesem Bereich arbeiten zu dürfen. In manchen Spielbanken dürfen Sie sogar erst ab 21 Jahren arbeiten. Zusätzlich müssen Sie nicht die Veranlagung dazu haben, Spielabhängig zu werden.

Welche Fähigkeiten sollte ein Casino-Dealer haben?

Auch wenn eine spezielle Ausbildung nicht notwendig ist, muss ein Casino-Dealer sehr gut in Mathematik sein und fließend Englisch sprechen, da in luxuriösen Spielcasinos nicht selten Kunden aus anderen Ländern spielen. Darüber hinaus müssen Sie ein gepflegtes Erscheinungsbild haben. Dies ist eine wichtige Voraussetzung in weltweit bekannten Spielhäusern. 

Wenn Sie allen diesen Anforderungen entsprechen, können Sie versuchen, in diesem Bereich zu arbeiten. Wenn Sie Ihren zukünftigen Beruf ernst nehmen, können Sie auch Casino-Dealer-Kurse in Anspruch nehmen. So können Sie schneller alle Besonderheiten des ausgewählten Spiels oder mehrerer Spiele erlernen. 

Was sind Casino-Dealer-Kurse?  

Casino-Dealer-Kurse führen die Studierenden in Spielregeln, Dealer-Verfahren und Casino-Etikette ein. Weiter berichten wir über die wichtigsten Besonderheiten der Casino-Dealer-Kurse in Deutschland.

Casinos und andere Glücksspieleinrichtungen sponsern häufig Kurse oder Schulungsprogramme für Casino-Dealer über spezielle technische Schulen. Die Kurse enthalten Anweisungen zu Spielregeln und Händlerverfahren, einschließlich des Mischens, Handelns und Annehmens von Wetten. Die Studierenden können sich auf ein Casino-Spiel konzentrieren, beispielsweise auf Poker oder auf mehrere Spiele wie Poker, Blackjack und Baccarat. Die Länge der Casino-Dealer-Kurse variiert je nach Programm.

In diesen Kursen können Sie folgende Themen erlernen:

  • Deutsche und internationale Spielregeln

  • Traditionelle Glücksspiele und beliebte Variationen

  • Wie man mit betrügerischen Spielern umgeht

  • Casino-Sicherheitsverfahren und Überwachung

  • Kundenservice des Spielcasinos

Poker-Handelskurs

Dieser Kurs behandelt die Grundlagen des Kartenhandels wie Scheckhandhabung, Handelstechniken und Spielschutz. Die Studierenden lernen die Fähigkeiten, die ein Pokerhändler benötigt, wie das Mischen, Austeilen und Verteilen von Karten. Andere professionelle Techniken umfassen das Mischen des Decks, das Verwalten von Wetten und den Griff des Dealers. Ein Poker-Lehrplan enthält auch die Regeln für Texas Hold'em, Omaha und Seven Card Stud. Diese Kurse können von Anfängern oder solchen, die bereits Kurse in einem Casino-Händler-Schulungsprogramm abgeschlossen haben, belegt werden.

Blackjack-Handelskurs

Auf den Blackjack-Dealer-Kursen lernen Sie die richtige Art zu mischen, Schecks abzuwickeln, Karten zu schneiden, das Deck zu sichern und Spieler zu verwalten. Sie informieren sich auch, wie man sich verdoppelt, mehrere Hände hat und sie teilt. Relevante Handelsinformationen umfassen Themen wie Lizenzierung, Casino-Sicherheit und Versicherungsmöglichkeiten. Das Training umfasst häufig das richtige Aussehen, die richtige Einstellung und das richtige Verhalten, was ein Händler benötigt, um einen Blackjack-Tisch zu kontrollieren.

Craps-Handelskurs

Überprüfung der Schneiden, das Herstellen von Änderungen, die Handhabung von Stöcken und die Professionalität sind einige der Praktiken, die in einem Craps-Dealer-Kurs vermittelt werden. Die Studierenden lernen auch die Regeln und Vorschriften des Spiels sowie das Stützen, Platzieren, Kaufen und Festlegen von Wetten. Weitere Themen sind Scheckbearbeitung, Auszahlungen, Einsatzarten und Gewinnchancen. Diese Fähigkeiten müssen nicht nur erworben, sondern auch beherrscht werden, bevor die Kandidaten bereit sind, an einem Craps-Tisch in einem Casino zu arbeiten. Craps-Dealer-Kurse dauern in der Regel etwas länger als andere Kurse. Sie werden sowohl von neuen als auch von etablierten Händlern besucht.

Roulette-Kurs

In diesem Kurs wird die präzise und schnelle mentale Multiplikation betont, wobei Tischlayouts, Radspeicherung, Spieltempo und allgemeine Verfahren behandelt werden. Die Studierenden lernen, wie man Chips drückt, zieht, muckt und dimensioniert sowie Konzepte wie Einzelwette-Auszahlungen, Auszahlung, Kauf, Kugeldrehung, Gewinnchancen, Muster und Kehren. Für Roulette-Dealer-Kurse sind keine Vorkenntnisse in Tischspielen erforderlich, sodass sie jederzeit belegt werden können.

Baccarat-Handelskurs

In Baccarat-Handelskursen werden die allgemeinen Spielregeln sowie die Mischregeln und -verfahren wie „Nehmen und Bezahlen“ vorgestellt. Die Studierenden lernen, mit Unregelmäßigkeiten und besonderen Umständen umzugehen. Sie untersuchen auch Händler- und Anruferpositionen, Kartenwerte und -platzierungen sowie Marker. Finanzielle Lektionen beinhalten Informationen über Provisionen und Löhne für Bank- und Spielerhände.

Also, es gibt viele Kurse, wo Sie die Ausbildung bekommen können, um in Online- sowie Offline-Casinos als Dealer zu arbeiten. Wenn Sie gut in Mathematik und Multi-Tasking-fähig sind sowie den Wunsch haben, in einem Spielhaus zu arbeiten, können Sie versuchen, diese Kurse zu besuchen, um den Traumberuf zu erhalten.

Permalink